Pressemitteilungen 2010

Jüngste Geschichte in einem alten Linienbus (Freie Presse, 18.11.2010)

Möbel-Mahler: Wir setzen auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen (Freiberger Blick, 27.10.2010)

Berufsschüler testen Promille-Simulator (Freie Presse, 23.10.2010)

Einer unserer Auszubildenden in der BAMS (BAMS, 17.10.2010)

Der Tag, an dem Bomben auf Freiberg fielen (Freie Presse, 23.09.2010)

Die Festanstellung im Betrieb ist sicher (Freie Presse, 15.09.2010)

Einblicke für den Berufseinstieg (Freie Presse, 14.09.2010)

Die eigenen Rechte kennen (Freie Presse , 10.09.2010)

Schmuckstück für die Sportler (Freie Presse, 03.09.2010)

Unternehmerführerschein für eine "Gute Fahrt" in die Zukunft (Mittelsachsenkurier, 25.08.2010)

Lehrlinge sind fit für die Zukunft (Freiberger Blick, 18.08.2010)

Lehrlinge lösen Fahrschein für berufliche Karriere (Freie Presse, 13.08.2010)

Einmalige Ausbildung in Deutschland - Die Fachschule für Technik (Mittelsachsenkurier, 30.06.2010)

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur (Freie Presse, 26.06.2010)

Mit Karte, Schaufel und Bohrer (Sächsische Zeitung, 12./13.06.2010)

Ein Nachmittag nur für Unternehmer (Mittelsächsisches Kreisblatt BLICK, 05.05.2010)

Sportplatz erwacht aus dem Dornröschenschlaf (Freie Presse, 14.04.2010)

Erster Spatenstich für die Schulsportanlage des BSZ am 7. April 2010 (BSZ und LRA, 07.04.2010)

Landraftsamt Mittelsachsen: Wohnunterkunft jetzt auch für Gäste (LRA, 22.03.2010)

Junge Chemiker tüfteln für den Jobeinstieg (Freie Presse, 11.02.2010)


Jüngste Geschichte in einem alten Linienbus

Der Historyliner machte Anfang der Woche Station im Freiberger Berufsschulzentrum "Julius Weisbach". Der Linienbus sorgte für Abwechslung im Unterricht.

 

Artikel zum Download


Möbel-Mahler: Wir setzen auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen

Bei Möbel Mahler werden Investitionen in Ausbildung großgeschrieben.

 

 

Artikel zum Download


Berufsschüler testen Promille-Simulator

200 junge Leute nehmen an Verkehrserziehung teil.

 

FP-Artikel zum Download  Mittelsachen-Kurier-Artikel zum Download 


 

Einer unserer Auszubildenden hat es sogar auf die Seite der "Bild am Sonntag" geschafft!

Im Dezember 2010 erschien sogar ein Artikel in der "Freien Presse" über Kevin Richter!


Der Tag, an dem Bomben auf Freiberg fielen

Zeitzeuge Rainer Frommann bringt Jugendlichen bei Stadtrundgang die Geschehnisse vom 7. Oktober 1944 näher.

 

Artikel zum Download


Die Festanstellung im Betrieb ist sicher

Kevin Richter aus Brand-Erbisdorf schließt Verfahrensmechaniker-Ausbildung mit Spitzenleistung ab.

 

Artikel zum Download

Direkter Link zur Freien Presse


Einblicke in den Berufseinstieg

Takata-Petri Freiberg schließt mit dem Berufsschulzentrum "Julius Weisbach" einen Kooperationsvertrag.

 

Artikel zum Download

Direkter Link zur Freien Presse

 

Am 21. September 2010 unterzeichneten Gerhard Weber, Werkleiter der Takata-Petri GmbH Freiberg und Schulleiter Dr. Frank Wehrmeister die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem BSZ „Julius Weisbach“. 

 

Beate Schütze und Jacqueline Setzer (beide Personalverantwortliche bei Takata-Petri GmbH) und Gerhard Weber (Werkleiter Freiberg), Jörg Fiedler (Fachleiter Elektrotechnik am BSZ), Torsten Carl (Klassenlehrer Mechatroniker), Frank Wehrmeister (Schulleiter)


Die eigenen Rechte kennen

DGB veranstaltet Projekttag an Freiberger Berufsschule.

 

 

 

Artikel zum Download


Schmuckstück für die Sportler

Sanierter Platz am Freiberger Schachtweg übergeben.

 

 

Artikel zum Download

siehe auch diesen Link zum Wochenspiegel


Unternehmerführerschein für eine "Gute Fahrt" in die Zukunft

Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhielten am 12. August die Teilnehmer des ersten Kurses "Unternehmerführerschein – Fit für die Zukunft" am Beruflichen Schulzentrum (BSZ) für Technik und Wirtschaft "Julius Weisbach" in Freiberg ihre Zertifikate.

 

 

 

Artikel zum Download


Lehrlinge sind fit für die Zukunft

Die Österreichische Fachfrau bestätigt: "Ihnen steht jetzt die ganze Welt offen!"

 

 

 

Artikel zum Download


Lehrlinge lösen Fahrschein für berufliche Karriere

Auszubildende des Freiberger Berufsschulzentrums „Julius Weisbach“ erhalten international anerkannten Unternehmerführerschein.

 

 

 

Artikel zum Download


Einmalige Ausbildung in Deutschland - Die Fachschule für Technik

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2010/2011 besteht am Beruflichen Schulzentrum "Julius Weisbach" in Freiberg wieder die Möglichkeit, eine Ausbildung zum "Staatlich geprüften Techniker" in den beiden Fachrichtungen Bohr- oder Geologietechnik zu beginnen.

 

Artikel zum Download


Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur

Die Abiturienten des BSZ feiern ihr bestandenes Abitur 2010.

 

 

 

Hier der Freie-Presse-Artikel zum Download


Mit Karte, Schaufel und Bohrer

Der zweite Beruf

In Freiberg werden Geologie- und Bohrtechniker ausgebildet. Wer flexibel ist, hat gute Chancen auf einen Job.

 

 

Hier der SZ-Artikel zum Download


Ein Nachmittag nur für Unternehmer

Zum zweiten Mal: Das BSZ Julius Weisbach präsentierte sich erfolgreich seinen Partnern aus der Lehrausbildung, Handwerksbetrieben und interessierten Firmeninhabern.

 

 

Hier der Artikel vom BLICK zum Download


Sportplatz erwacht aus dem Dornröschenschlaf

Frühere Albert-Funk-Kampfbahn in Freiberg wird umgestaltet – Mit Beginn des neuen Schuljahres soll die Anlage funktionstüchtig sein

Was in Zukunft alles möglich sein wird, zeigt der Grundriss.

 

Hier der Freie-Presse-Artikel zum Download


Erster Spatenstich für Erneuerung der äußeren Schulsportanlage des BSZ

Für 1,2 Millionen Euro entstehen bis zum Sommer unter anderem ein Kunstrasenfußballplatz, Mehrzweckfelder - auf denen zum Beispiel Volleyball, Basketball und Handball gespielt werden können, eine Kugelstoßanlage, Zuschauertribünen und eine Laufbahn. Die Gesamtkosten werden über das Konjunkturpaket II sowie die nötigen Eigenmittel von 20 Prozent getragen. Bereits zu seinem Amtsantritt 2001 versprach Landrat Volker Uhlig bei einem sportpolitischen Forum den Platz zu erneuern. Er freute sich, dass dies nun dank des Konjunkturpaketes möglich wird und zukünftig mit der Anlage bessere Bedingungen für den Schulsport geschaffen werden. Auch Vereine können künftig die Anlage nutzen.

Hier der Freie-Presse-Artikel zum Download

Im Bild von Links:

Herr Haupt (ehemaliger Objektverantwortlicher "Albert-Funk-Kampfbahn"), Herr Volker Uhlig (Landrat des Landkreises Mittelsachsen), Herr Dr. Wehrmeister (Schulleiter) und Herr Anke (Hauptsportlehrer des BSZ)


Wohnunterkunft des Landkreises Mittelsachsen

Das Landratsamt informiert, dass die Wohnunterkunft am Schachtweg jetzt auch von schulfremden Gästen genutzt werden kann, wenn freie Kapazitäten vorhanden sind.

 

 

Hier das Informationsblatt zum Download


Junge Chemiker tüfteln für den Jobeinstieg

Berufsschulzentrum "Julius Weisbach" bildet chemisch-technische Assistenten aus.

Praxisnähe erhöht Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

 

 

Hier bitte weiterlesen (Artikel zum Download)