Hochbaufacharbeiter/-in

Die Tätigkeit

Hochbaufacharbeiter/-innen führen je nach Ausbildungsschwerpunkt Maurerarbeiten, Beton- und Stahlbetonarbeiten der Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten aus.

Hochbaufacharbeiter/-innen sind vor allem in Betrieben der Baubranche tätig, je nach Ausbildungsschwerpunkt z.B. in Hochbauunternehmen, im Betonbau oder im Schornstein- und Industrieofenbau. Darüber hinaus werden sie auch in Isolier- oder Fassadenbauunternehmen beschäftigt.

Die Ausbildung im Überblick

Hochbaufacharbeiter/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Diese bundesweit geregelte 2-jährige duale Ausbildung wird in Industrie und Handwerk in folgenden Schwerpunkten angeboten:

  • Beton- und Stahlbetonbauarbeiten
  • Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten
  • Maurerarbeiten

Auch eine schulische Ausbildung ist möglich.

Die Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter/zur Hochbaufacharbeiterin kann ggf. durch eine der darauf aufbauenden Ausbildungen ergänzt werden:

  • Bauwerksmechaniker/in für Abbruch und Betontrenntechnik
  • Beton- und Stahlbetonbauer/in
  • Feuerungs- und Schornsteinbauer/in
  • Maurer/in

Quelle: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=3937