Einser-Abiturient: „Eigentlich war ich immer ein bisschen faul“

Juel Kassou hat am Berufsschulzentrum „Julius Weisbach“ den besten Abschluss geschafft. Sein Ziel: Als Informatiker im Staatsdienst zu arbeiten.

Die Abi-Noten vom Beruflichen Schulzentrum für Technik und Wirtschaft „Julius Weisbach“ (BSZ) in Freiberg können sich sehen lassen: Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,19 haben die 43 BSZ-Abiturienten dieses Schuljahr den besten Abschluss seit zwölf Jahren hingelegt. Das teilte Oberstufenberater Mike Doege mit. Am Standort Flöha erreichten 35 Schüler einen Gesamtdurchschnitt von 2,45.

Den kompletten Artikel der Freien Presse lesen Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu
Weitere Informationen Ok Ablehnen