Ministerpräsident Kretschmer besucht BSZ „Julius Weisbach“ Freiberg

Ministerpräsident Kretschmer besucht BSZ „Julius Weisbach“ Freiberg
Die „erste Stunde“ am 29. März 2019 war für ca. 200 Schülerinnen und Schüler wie auch für Schulleitung und Lehrkräfte eine ganz andere. Anlässlich des deutschlandweiten Europatages hatte der sächsische Ministerpräsident seinen Besuch angekündigt und wurde herzlich in der Aula willkommen geheißen. Frau Veronika Bellmann (MdB) und Herr Steve Ittershagen (MdL) ergänzten die Delegation der Gäste, um ihre Verbundenheit zum BSZ zum Ausdruck zu bringen.

„Schön, dass Sie sich meinetwegen Zeit genommen haben“, begrüßte er die Anwesenden und „ich freue mich, dass Sie mit mir über Europa diskutieren wollen anstatt demonstrieren zu gehen …“. Zu Beginn zeigte Kretschmer vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um das EU-Urheberrecht und die im Mai anstehenden Europawahlen die Vorzüge der Europäischen Union für jeden von uns auf.

Danach stellten Schülerinnen und Schüler direkt Fragen an den Ministerpräsidenten. Diese erstreckten sich über das Bildungssystem, Lehrermangel, die innere Sicherheit in Sachsen bis hin zu kostenlosen Kitaplätzen und dem Rechtsschutz im Internet.

Nach der Diskussion wurde es praktisch. Die Azubis der Landesfachklasse Werkstoffprüfer im 1. Ausbildungsjahr (WP18) demonstrierten anhand eines Zugversuchs unter der Leitung von Lehrer Dr. Alexander Glage die technisch hochwertige Ausstattung und die sehr guten Unterrichtsbedingungen am BSZ.

Copyright PXN GmbH

Copyright PXN GmbH

Copyright PXN GmbH

 

 

Copyright PXN GmbH

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu
Weitere Informationen Ok Ablehnen